zum Inhalt springen

Aktuelles

Forschungstag des Jungen Kollegs: Wahrheit(en)

Jun.-Prof.'in PD Elisa Hoven kommt zum Forschungstag des Jungen Kollegs der Akademie der Wissenschaft und Künste NRW.

Jun.-Prof.'in PD Elisa Hoven wird auf dem Forschungstag des Jungen Kollegs zusammen mit Dr. Alexander Scheuch von der Universität Münster einen Vortrag über "Fake News - Zum rechtlichen Umgang mit Unwahrheiten" halten. Das Thema des Forschungstag ist: Wahrheit(en) – Wissenschaft und Gesellschaft im Zeitalter des "Postfaktischen". Hier finden Sie einen Flyer zu der Veranstaltung inklusive Anmeldeformular.

Teilnahme am Treffen der Arbeitsgruppe "Core Concepts in Anglo-German Criminal Law and Justice"

Jun.-Prof.'in Elisa Hoven hat am Treffen der von Prof. Kai Ambos gegründete Arbeitsgruppe "Core Concepts in Anglo-German Criminal Law and Justice" in Oxford teilgenommen. Weitere Informationen zu der internationalen Forschungsgruppe finden Sie auf den Webseiten der Universität Göttingen.

Einsicht Klausur Medizinstrafrecht

Die Klausuren im Medizinstrafrecht sind fertig korrigiert, die Ergebnisse sind über KLIPS abrufbar. Eine Einsichtnahme in die Klausur ist am Lehrstuhl unter Vorlage des Studierendenausweises möglich.

Artikel in DIE ZEIT: Patientendaten fälschen ist kein versuchter Totschlag

Ein Göttinger Chirurg hatte die Daten seiner Patienten manipuliert – und andere damit in Gefahr gebracht. Warum der Bundesgerichtshof ihn freisprach. (...Hier weiterlesen)

Publikation mit Prof. Kudlich

Deutsche Manager vor Gericht in Griechenland – zur Geltung von ne bis in idem in Verfahren der Auslandkorruption.

Den Beitrag finden sie auf Crime-in-Crisis und hier als PDF.

Crashkurs Strafrecht (SoSe 2017)

Liebe Examenskursteilnehmer,

der Crashkurs im Strafrecht findet dieses Semester an drei vollen Tagen vom 05.-07. September in HS XIII statt. Es gibt also sowohl eine Einheit vormittags sowie eine Einheit nachmittags.

Ende des Remonstrationsverfahrens

Das Remonstrationsverfahren für die Klausur Strafrecht III ist nun abgeschlossen. Die Klausuren mit Stellungnahme können an der Pforte des ISS abgeholt werden. Die Prüfungsergebnisse wurden dem Prüfungsamt mitgeteilt und sind spätestens in den nächsten Tagen in KLIPS ersichtlich.

Auflösung Strafzumessung

Wenn ihr in der Vorlesung an der Umfrage zur Strafzumessung teilgenommen habt, dann könnt ihr hier die "Lösung", also die vom Gericht verhängte Strafe, einsehen. Die Datei ist passwortgeschützt.

EXKURSION nach Leipzig

Im Rahmen der Vorlesung Medizinstrafrecht wird interessierten Studierenden angeboten, zur Urteilsverkündigung des 5. Strafsenats des BGH nach Leipzig fahren. 

Entschieden wird der Fall der Revision gegen das Urteil des LG Göttingen - Schwurgericht -, Az.: 6 Ks 4/13 („Göttinger Organspendeskandal“). Die Abfahrt nach Leipzig wird am 27. Juni um 16 Uhr mit dem Uni-Bus (kostenfrei!) stattfinden. Die Hotelübernachtung muss von den Studierenden selbst übernommen werden. Es stehen 8 Plätze zur Verfügung, die bei mehr Interessenten verlost werden.

Interessenten können sich per E-Mail an Angelika Rauen (angelika.rauen@uni-koeln.de) wenden.

Flucht als Sicherheitsproblem

Jun.-Prof.'in Elisa Hoven ist Teil des Projektes "Flucht als Sicherheitsproblem", eine Kooperation der Uni Bochum und Uni Köln. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier